Jetzt spenden Hilfe beantragen

Wir sagen Danke!

Auszüge aus Dankbriefen

 

Wir möchten UNIHELP und allen Spender ganz herzlich danken! Grade die Erkenntnis, dass "dieser Welt nicht ohne gute Menschen ist", gibt uns Selbstvertrauen. Aber noch wichtiger ist, dass die Hilfe von  völlig fremden Menschen verleiht uns mehr Vertrauen an unserem kranken Kind, an seinem Lebenswille. ... Danke ... Sie haben uns die Behandlung in Berlin ermöglicht! Unser Nikita wurde gründlich untersucht und der Grund für die Anfälle wurde gefunden. Es erfordert keine Operation, darüber sind wir ganz froh. Nikita bekommt ein neues Medikament und steht unter Beobachtung der Ärzte, damit  das richtige Dosis angestellt werden kann. Außerdem kriegt mein Sohn eine Physiotherapie, was nicht verboten, sondern sehr erwünscht und notwendig für ihm ist. Die Anfälle sind keine Kontraindikationen mehr. Mutter von Nikita Michalkewitsch

 

Danke unsere Helfer, Danke UNIHELP! Vielen Dank dafür, dass Sie nicht weggeguckt haben und unserem Sohn trotz seiner schweren Diagnose geholfen haben!  Dank der Behandlung in Deutschland erzielte unser Iwan viele gute Ergebnisse: Er begann zuversichtlich in einem Rollstühl zu sitzen. Nach dem Erwerb von spezialisierten Rollstühl, begann Iwan den mit der rechten Hand zu bedienen und sich selbständig bewegen, was viele Ärzte aufgrund seiner  Diagnose für unmöglich hielten.
Wir hoffen sehr, dass seine Ergebnisse nach der Behandlung dazu beitragen werden, dass unser Kind die schwere Krankheit überwindet und sein Leben nicht in einem Rollstühl, sondern auf eigenen Beinen genießen kann. Nach den Prognosen der deutschen Ärzte könnte Iwan Fuß nach einem Jahr der kontinuierlichen Rehabilitation selbst laufen. Familie Dubogrij

 

Vielen Dank für Ihr Mitgefühl, Hilfsbereitschaft und Sensibilität! Vom 30. Juli bis 6. August 2014 hatte Vitali eine komplette Untersuchung in der Klinik Mara in Bielefeld.  Das Medikamentendosis wurde korrigiert und wir bekamen eine Reihe von Empfehlungen. Vielen Dank, Sie machten es möglich, dass Vitali eine so wichtige und notwendige postoperative Untersuchung bekam! Familie von Vitali Pachomtschik